Kreisverkehr für Gesamtschule wird gebaut

An der L154 zwischen Holzbüttgen und Büttgen wird derzeit in Höhe Radsportforum die Baustelle für den Bau des neuen Kreisverkehrs eingerichtet. Dieser soll später den direkten Anschluss von der L154 zur neuen Gesamtschule am Riskeskirchweg ermöglichen. Rund fünf Monate werden die Arbeiten an dem 40 Meter breiten Kreisverkehr dauern. Für die Dauer der Bautätigkeit am Kreisverkehr ist die L154 einseitig gesperrt. Der Durchgangsverkehr wird per Ampelschaltung auf der westlichen Fahrspur der L154 ermöglicht. Autofahrer sollten sich vor allem im Berufsverkehr auf Verzögerungen einstellen.

Im Zusammenhang mit dem Neubau der Gesamtschule werden nach der Fertigstellung des Kreisverkehrs weitere Bauvorhaben umgesetzt. Unter anderem werden eine Radwegverbindung zwischen dem Riskeskirchweg und dem angrenzenden Wirtschaftsweg geschaffen, zwei Parkplätze für die Gesamtschule gebaut und der Kanal an der Mühlenstraße saniert. Insgesamt investiert die Stadt 2,2 Millionen Euro in die Ertüchtigung und Umgestaltung des Bereichs.

Vollsperrung der K34

Im Zusammenhang mit dem Ausbau der Ferngasleitung Zeelink wird die K34 (Schiefbahner Straße) zwischen der L390 (Neersener Straße) und der Zufahrt zum Klärwerk vollgesperrt. Die Sperrung wird am 22. Januar 2020 eingerichtet und endet voraussichtlich am 13. März. Damit fällt die direkte Verbindung von der L390 in den Stadtteil Vorst zwischenzeitlich weg. Eine Umleitung wird über die L390 und die Antoniusstraße eingerichtet. Am Bahnübergang an der L390/Antoniusstr. ist deshalb mit zusätzlichen Wartezeiten zu rechnen.

Verkehrsbehinderungen durch Bauarbeiten in Kaarst

Auf dem Lilienweg und auf dem Tulpenweg finden derzeit Arbeiten im Gehwegbereich statt, weil dort Straßenbeleuchtungskabel ausgetauscht werden. Hier kann es stellenweise zu Einschränkungen kommen.